Welcher Betrag kann gepfändet werden?

Konto für JedermannDer Grundfreibetrag von 1045,04 Euro kann jederzeit mit Hilfe von entsprechenden Bescheinigungen erhöht werden. Sollte eine Pfändung auf dem Konto vorliegen, wird das Guthaben bis zu diesem Freibetrag geschützt. Eine Abschöpfung kann nur maximal über die Höhe des Pfändungsbetrages gehen. (mehr …)

Pfändungsschutzkonto hilft bei finanziellen Schwierigkeiten

Pfändungsschutzkonto hilft bei finanziellen SchwierigkeitenBei finanziellen Engpässen aufgrund von Schulden oder einer Kontopfändung hilft das Pfändungsschutzkonto, kurz P-Konto weiter. Mit der Umwandlung in ein P-Konto werden Guthabeneingänge auf dem Konto bis zum Grundfreibetrag geschützt. Darüber hinaus kann der Sockelfreibetrag bei Unterhaltsverpflichtungen und bei Bezug von Kindergeld noch individuell erhöht werden. (mehr …)

Warum ein P-Konto beantragen?

warum p kontoEin P-Konto schützt das Guthaben des Kontoinhabers im Falle einer Pfändung bis zu einem monatlichen Sockelfreibetrag von derzeit 1045,04 Euro. Damit bleiben eingehende Bezüge bis zu diesem Betrag für den Kontoinhaber reserviert, damit weiterhin monatliche Zahlungsverpflichtungen geleistet werden können. (mehr …)

Verschuldet und kein Geld zum Leben

pleiteEine Verschuldung durch viele attraktive Angebote ist schnell geschehen. Allerdings gibt es mit dem Pfändungsschutzkonto die Möglichkeit, auch in finanziell schwierigen Zeiten das Guthaben zu schützen, sodass für den täglichen Lebensbedarf genügend Geld zur Verfügung steht. (mehr …)

Pfändungsschutzkonto geeignet für wen?

PfändungsschutzkontoDas P-Konto eignet sich für Jedermann in Deutschland. Eine Verschuldung ist schnell passiert. Damit trotzdem der Lebensunterhalt gesichert ist, findet man mit dem P-Konto den optimalen Schutz auch für unverschuldete Pfändungen. (mehr …)