Kreditanfragen bei Banken können die Bonität belasten

kreditanfragenNeben den traditionellen und etablierten Kreditinstituten drängen immer mehr neue Anbieter auf den Markt der Finanzdienstleistungen. Die Verbraucher können von dieser Veränderung nur profitieren, da natürlich mit attraktiven Konditionen um die Kunden geworben wird. Viele Menschen in Deutschland benötigen einen Kredit und stellen aufgrund der Fülle von Angeboten zahlreiche Anfragen an die Kreditgeber.

Vorsicht vor mehrfachen Kreditanfragen

Die Zeit, als man nur bei der eigenen Hausbank nach einem Kredit gefragt hat, ist passé. Der Vergleich der Kreditkondition von verschiedenen Anbietern gehört heutzutage gewiss zur allgemeinen Vorgehensweise, wenn ein Mensch auf der Suche nach einem optimalen Angebot ist. Woran viele Verbraucher jedoch nicht denken oder gar nicht wissen, ist die Tatsache, dass für jede einzelne Anfrage für einen Kredit eine Auskunft von der Schufa verlangt wird.

Das große Problem dabei ist, dass die Schufa festhält, wenn eine Person innerhalb von wenigen Tagen bei unterschiedlichen Geldhäusern eine Kreditanfrage stellt. Auch die nächste Bank, bei der ein Kredit beantragt wird, erhält Einsicht in die Vorgehensweise der betroffenen Person. Neben der Tatsache, dass die Banken die Wünsche des Antragstellers erfahren, können häufige Anfragen zu einer deutlichen Verschlechterung des Score-Wertes führen.

Anfrageoptionen werden nicht ausreichend kommuniziert

Aufgrund der dürftigen Kommunikation der Banken kommt es nicht selten dazu, dass die Bonität eines Verbrauchers schlechter eingestuft wird. Sogar, falls kein Vertrag zwischen Bank und Kunde abgeschlossen wird, bleibt die negative Bewertung bei der Schufa erhalten.

Um die Verbraucher vor diesem Umstand besser zu schützen, wurden zwei sich voneinander unterscheidende Anfrageoptionen entwickelt. Auf der einen Seite gibt es die Möglichkeit der normalen Anfrage nach den Konditionen einen Kreditvertrages, auf der anderen Seite kann man auch eine spezielle Anfrage stellen, die zum Finanzierung einer Immobilie dienen.

Aufgrund dieser Unterscheidung kann negativen Einträgen sowie der Abstufung des Score-Wertes entgegengewirkt werden. Um sich noch besser vor derartigen Maßnahmen der Schufa zu schützen, können Verbraucher eine Selbstauskunft über die gespeicherten Daten anfordern. Falls dabei fehlerhafte Informationen gefunden werden, kann man die Wirtschaftsauskunftei um Korrektur bitten.

Score-Wert und Bonität

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung entwickelt zu allen Personen den sogenannten Score-Wert, welcher den Banken zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit dient. Zur Ermittlung dienen in erster Linie die Zuverlässigkeit bzw. Pünktlichkeit von vergangenen Zahlungen. Sollte der Score-Wert nicht hoch genug sein, werden Kreditgeber weitere Verhandlungen mit dem betroffenen Kunden unterlassen, da sie die schlechte Bonität nicht überzeugt.

 

Keine Kommentare mehr möglich.